Immersive Technologien und die Zukunft der Schulung
Keine Kommentare

Seit der Covid19-Krise hat sich die digitale Transformation in Unternehmen aller Art deutlich beschleunigt. Bei dieser Anpassung an das Zeitalter der Digitalisierung haben immersive Technologien eine wichtige Rolle gespielt. Dazu gehört die Virtual Reality, die die Dynamik von Ausbildung und Lernen neu definiert.

Der Markt für immersives Lernen wurde im Jahr 2020 auf 26,05 Milliarden US-Dollar geschätzt und wird bis 2026 voraussichtlich 463,7 Milliarden US-Dollar erreichen.

So kommentiert ein Artikel im Chief Learning Officer.

Es handelt sich um einen expandierenden Markt, der sich in Schulungseinrichtungen und industriellen Umgebungen etablieren möchte.

Immersive Technologien und die Zukunft der Schulung

Angesichts der technologischen Möglichkeiten benötigen die Arbeitnehmer neue Ausrüstungen und neue Instrumente, um ihr Potenzial voll ausschöpfen zu können.

In diesem Zusammenhang zeichnet sich die Virtual Reality dadurch aus, dass sie die Schulung auf wirksame und immersive Art und Weise ermöglicht und qualitativ hochwertige Erfahrungen bietet.

Vorteile von Virtual Reality in der Schulung

Durch realistische, computergenerierte Umgebungen sprengt diese Technologie die Grenzen des traditionellen Lernens. Ein großer Vorteil ist die Sicherheit für unerfahrene Mitarbeiter. Unerfahrene Bediener müssen sich nicht mehr unmittelbar der Gefahr aussetzen, um zu lernen, sondern können in simulierten Umgebungen eine praktische Schulung erhalten.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Virtual Reality ein sehr wirksames Instrument für die Schulung in komplexen technischen Prozessen ist. Mit der virtuellen Realität können Unternehmen jederzeit und von jedem Ort aus schulen, so dass sowohl für den Mitarbeiter als auch für den Schulungsleiter keine Reisen anfallen.

Ein weiterer Aspekt, der hervorzuheben ist, ist die deutliche Zunahme der Wissensspeicherung. Im Vergleich zu traditionelleren Methoden wie Vorlesungen, passivem Lesen und dem Konsum von audiovisuellen Inhalten ermöglicht die praxisorientierte Schulung, einschließlich Virtual-Reality-Umgebungen, eine Wissensspeicherung von 75 %. Zum Vergleich: Eine Vorlesung von Tutor zu Tutor ist 70 % weniger effektiv als eine virtuelle Erfahrung.

Immersive Technologien und die Zukunft der Schulung

Virtual Reality zur Sensibilisierung für den Beruf

Sowohl für Anfänger als auch für Profis ist die virtuelle Realität das perfekte Instrument, um das Bewusstsein für die Risikoprävention am Arbeitsplatz zu schärfen. Es ist nicht leicht, das Bewusstsein für die Bedeutung der Sicherheit zu schärfen, wenn man eine kritische Situation nicht selbst erlebt. Durch das Eintauchen in die Materie erhöht sich der Grad des Engagements. Die virtuelle Realität ermöglicht es, Risikokontexte nachzubilden, so dass die Arbeitnehmer die Schwierigkeiten dieser Situationen interaktiv erleben können.

Immersive Technologien und die Zukunft der Schulung

Innovae bietet SAVI an, eine Plattform, auf der wir Trainingskapseln für die industrielle Schulung entwickeln. Diese Kapseln können verschiedene Situationen nachstellen, z. B. die Bedeutung der richtigen Ausrüstung bei Arbeiten in der Höhe, die den Bediener zwingen, die Ausrüstung richtig zu benutzen, um einen Sturz von der Spitze eines Gebäudes zu vermeiden.

Diese Erfahrungen haben eine große Wirkung auf den Benutzer und verstärken die Beibehaltung von relevantem Wissen, wodurch mehr qualifizierte Fachkräfte als je zuvor in das Unternehmen integriert werden.

Wenn Sie mehr über SAVI erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf, wir erläutern Ihnen gerne im Detail unser Engagement für die Virtual Reality!