workflows digitales
Keine Kommentare

Mit der fortschreitenden Etablierung von Industrie 4.0 erleben wir einen Prozess der Verschmelzung von physischer und digitaler Welt, um Fertigungsprozesse zu optimieren. Techniker und Anlagen werden durch intelligente technologische Abläufe und ein vernetztes System unterstützt, das das Verständnis von Informationen erleichtert, die Zusammenarbeit fördert und die Automatisierung von Arbeitsprozessen, wie z. B. Schulung oder Wartung, vorantreibt.

Eines der Schlüsselelemente bei der Umsetzung der Digitalisierung sind Arbeitsabläufe, die die Aufgaben der einzelnen Techniker automatisieren, so dass der Produktionsprozess für eine optimale Ausführung organisiert und hierarchisiert ist.

Der Techniker geht einfach zu seinem intelligenten Gerät und erhält die zugewiesenen Aufgaben in Verbindung mit Videos, Bildern oder sogar 3D-Elementen. Bei der Erledigung von Aufgaben kann er mit dem Gerät interagieren, indem er in einer Checkliste angibt, welche Schritte er erfolgreich abgeschlossen hat, und eventuell aufgetretene Probleme meldet.

Augmented Reality in Arbeitsabläufen

Um die Effizienz dieser Arbeitsabläufe zu maximieren, können Technologien wie Augmented Reality eingesetzt werden, die einen bequemeren und an die Umgebung angepassten Zugang zu verschiedenen Inhalten ermöglichen. Um beispielsweise ein 3D-Element mit Hinweisen auf Aufgaben, die an einem Objekt auszuführen sind, zu betrachten, kann die Figur mit Hilfe von Augmented Reality überlagert und an die greifbare Ebene angepasst werden. Idealerweise wären intelligente Brillen wie die Microsoft Hololens 2 verfügbar, um die Immersion und den Komfort zu erhöhen.

Diese Nutzung von Workflows ist besonders attraktiv für die Schulung von Mitarbeitern und die Durchführung von Wartungsaufgaben. Die automatisierte und digitalisierte Unterstützung des Prozessmanagements führt zu einer Steigerung der Effizienz der Produktionsergebnisse, zu einer Erhöhung der Produktivität der Techniker und Bediener und damit zu erheblichen Einsparungen an wirtschaftlichen Ressourcen.

Die neue Arbeitsdynamik: Digitale Arbeitsabläufe

SAAM als Werkzeug für die Digitalisierung von Arbeitsprozessen

Bei Innovae bieten wir eine eigene Lösung für digitale Workflows mit Unterstützung von Augmented Reality an, SAAM genannt. In der praktischen Anwendung haben wir die folgenden spezifischen Vorteile festgestellt:

1. Digitalisierung von Wissen

Die Informationen sind immer auf dem neuesten Stand und leicht zugänglich, so dass ein Arbeitsbereich entsteht, in dem die Techniker bei der Ausführung ihrer Aufgaben unterstützt werden. Die erzeugten Daten sind auch in Echtzeit zugänglich, so dass sie sofort bearbeitet werden können. Digitale Arbeitsabläufe bieten Zugang zu hochgradig visuellen und interaktiven Inhalten.

2. Dynamisches Arbeitsverteilungssystem

Inhalte werden von einer zentralen Verwaltung aus organisiert, verbreitet und kontrolliert, so dass Workflows leicht erstellt und zugewiesen werden können. Aufgaben können auch so geplant werden, dass sie in einen Zeitrahmen für die Ausführung passen.

3. Autonome Nutzung von jedem Ort aus

Der Wartungsprozess über SAAM verschafft dem Techniker eine größere Autonomie und Unabhängigkeit, da ihm das benötigte Material zur Verfügung gestellt wird und die Behandlung möglicher Probleme ebenfalls von seinem Gerät aus erfolgt. Darüber hinaus können die Workflows von jedem beliebigen Ort aus und sowohl online als auch offline genutzt werden.

4. Zeit- und Kosteneinsparungen

Digitale Arbeitsabläufe fassen alles, was ein Techniker braucht, an einem Ort zusammen und führen ihn Schritt für Schritt durch seine Aufgaben. Dies beschleunigt die Durchführung von Wartungsprozessen und vermeidet zusätzliche Kosten.

5. Überwachung der Tätigkeit

SAAM zeichnet auf, was bei den einzelnen Arbeitsabläufen geschieht, so dass der Arbeitsprozess optimiert werden kann, indem darauf geachtet wird, wo die meiste Zeit verbracht wird und die meisten Engpässe entstehen. Die Protokollierung von Einsätzen und Vorfällen gibt einen direkten Einblick in die Leistung der Tätigkeit vor Ort, und die gesammelten Daten können zur weiteren Analyse heruntergeladen werden.

6. Augmented Reality

Wie bereits erwähnt, kann die erweiterte Realität die Digitalisierung von Prozessen optimal nutzen, indem sie einen dynamischen und praktischen Zugang zu Inhalten ermöglicht, entweder durch die Verwendung von 3D-Inhalten oder durch die Überlagerung von Aufgaben mit der Realität, je nach den Bedürfnissen der jeweiligen Situation.

Die neue Arbeitsdynamik: Digitale Arbeitsabläufe

SAAM ist eine umfassende und dennoch einfache Methode zur Digitalisierung von technischem Wissen auf der Grundlage von geführten Prozessen unter Verwendung von Videos, 3D-Animationen, Echtzeitdaten und Augmented Reality.

Bei Innovae versuchen wir, die Effizienz des industriellen Gefüges durch die Befähigung der Arbeitskräfte zu optimieren, und die Standardisierung technischer Abläufe ist ein Schlüssel dazu.

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über das SAAM-Tool zu erfahren, zögern Sie bitte nicht, unser Team zu kontaktieren!